Home | Impressum | Sitemap | KIT

Financial Accounting for Global Firms

Financial Accounting for Global Firms
Typ: Vorlesung (Bachelor)
Zielgruppe: Bachelor
Lehrstuhl: Finanzwirtschaft und Banken
Semester: WS 17/18
Ort:

Geb. 05.20, R. 1C-01

Zeit: 17.10.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
05.20 1C-01 05.20 Kaiserstraße 89-93 (Allianz-Gebäude)


24.10.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
05.20 1C-01 05.20 Kaiserstraße 89-93 (Allianz-Gebäude)

07.11.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
05.20 1C-01 05.20 Kaiserstraße 89-93 (Allianz-Gebäude)

14.11.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
05.20 1C-01 05.20 Kaiserstraße 89-93 (Allianz-Gebäude)

21.11.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
05.20 1C-01 05.20 Kaiserstraße 89-93 (Allianz-Gebäude)

28.11.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
05.20 1C-01 05.20 Kaiserstraße 89-93 (Allianz-Gebäude)

05.12.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
05.20 1C-01 05.20 Kaiserstraße 89-93 (Allianz-Gebäude)

12.12.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
05.20 1C-01 05.20 Kaiserstraße 89-93 (Allianz-Gebäude)

19.12.2017
14:00 - 15:30 wöchentlich
05.20 1C-01 05.20 Kaiserstraße 89-93 (Allianz-Gebäude)

09.01.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
05.20 1C-01 05.20 Kaiserstraße 89-93 (Allianz-Gebäude)

16.01.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
05.20 1C-01 05.20 Kaiserstraße 89-93 (Allianz-Gebäude)

23.01.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
05.20 1C-01 05.20 Kaiserstraße 89-93 (Allianz-Gebäude)

30.01.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
05.20 1C-01 05.20 Kaiserstraße 89-93 (Allianz-Gebäude)

06.02.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
05.20 1C-01 05.20 Kaiserstraße 89-93 (Allianz-Gebäude)


Beginn: 17.10.2017
Dozent: Dr. Torsten Luedecke
SWS: 2
ECTS: 4.5
LVNr.: 2530242
Prüfung:

Schriftlich (englisch) im SoSe und WiSe zu den regulären Terminen

Hinweis:

Vorlesungssprache: Englisch

Voraussetzungen:

  • Grundkenntnisse in Finanzwirtschaft und Rechnungswesen.

Beschreibung:

Zunehmende Globalsierung und damit verbundene Regulierung üben nachwievor Druck aus, sich auf gemeinsame internationale Rechnungslegungsstandards zu einigen, wie sie de facto bereits mit den International Financial Reporting Standards (IFRS) existieren. Derzeit verwenden bereits mehr als 100 Länder IFRS, so dass es für international agierende Unternehmen besonders wichtig ist, über die Auswirkungen von IFRS auf den Rechnungslegungsprozess und das operationale Geschäft informiert zu sein. In der EU sind IFRS bereits seit 2005 für den Konzernabschluss kapitalmarktorientierter Unternehmen verpflichtend, die darüber hinaus aber auch für deren Einzelabschlüsse und nicht kapitalmarktorientierte Unternehmen eine faktische Bedeutung erlangt haben. Die Vorlesung stellt das konzeptionelle Rahmenwerk der IFRS vor, erläutert den Inhalt der grundlegenden Abschlussinstrumente des Jahresabschlusses nach IFRS und erklärt die zugrunde liegenden Prinzipien, Konzepte und Methoden zu deren Erstellung. Spezielles Augenmerk ist auf komplexere Themen der Bilanzierung gerichtet, zu denen die Erfassung von Umsätzen aus Verträgen mit Kunden, die Konsolidierung von Beteiligungsverhältnissen und die Fremdwährungsumrechnung gehören. 

Lehrinhalt:

Die Vorlesung wird auf Englisch gehalten und umfasst aktuell folgende Themen:

  • The context of financial accounting for global firms
  • The mechanics of financial accounting
  • Accounting frameworks and concepts
  • Content and presentation of financial statements
  • Preparing financial statements
  • Revenue recognition from contracts
  • Tangible and intangible non-current assets
  • Financial assets, liabilities, and equity
  • Consolidation and the assessment of control
  • Investment in associates and joint arrangements
  • Business combinations
  • Foreign currency translation

Literatur:

Lernziele:

Die Studierenden

  • verstehen das Rahmenwerk von IFRS und seine Bedeutung für globale Firmen,
  • können Jahresabschlüsse nach IFRS lesen und zweckgerichtet interpretieren,
  • wissen um die wesentlichen Unterschiede zwischen IFRS und U.S. GAAP und deren Auswirkungen,
  • sind imstande, das Mehrstufen-Modell zur Erfassung von Umsätzen aus Verträgen mit Kunden anzuwenden,
  • verwenden und beurteilen alternative Wertansätze zur Bewertung von Vermögensgegenständen und Schulden,
  • sind in der Lage, Beteiligungsverhältnisse mittels des Kontroll-Modells zu klassifizieren und demgemäß zu bilanzieren,
  • kennen die Auswirkungen der Währungsumrechnung auf den Jahresabschluss.  

Zielgruppe:

Studierende, die ihre Kenntnisse auf dem Gebiet des externen Rechnungswesens vertiefen und auf den neusten Stand bringen wollen.

Prüfung:

  • Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer schriftlichen Prüfung im Umfang von 60 Minuten (nach §4(2), 1 SPO).
  • Die Prüfung wird in jedem Semester angeboten und kann zu jedem ordentlichen Prüfungstermin wiederholt werden.

Zulassungsvoraussetzungen:

  • keine